Geschichte des Hünen­ber­ger Themenweges

Am 14. Januar 1414 kauf­ten sich die ­Gebrü­der Jenni, Ueli und Heini Büt­ler sowie ihr Vet­ter Welti Büt­ler aus Hünen­berg für 196 Gul­den von Junker­ Hart­mann VIII. von Hünen­berg los. Die ange­se­he­nen ­Bau­ern erhielten­ damit nicht nur Land und Wald in ihren eige­nen ­Besitz, ­son­dern­ auch die eigene ­Gerichts­bar­keit und ­damit die ­Frei­heit für sich und ihre Dorfgemeinschaft.

In Erin­ne­rung an die­sen Los­kauf fei­erte Hünen­berg im Jahre 2014 sein 600-Jahr-Jubiläum. Damit das Jubi­läum über das Jahr 2014 hin­aus­klingt, haben­ die drei Hünenberger­ Körperschaften­ Kor­po­ra­tion, Ein­woh­ner– und Bürger­gemein­de den Hünen­ber­ge­rin­nen und Hünen­ber­gern den ­The­men­weg und den HüPfad geschenkt.

6. Juni 2012: Das OK für das Jubi­lä­ums­jahr dis­ku­tiert erst­mals die Idee eines Sin­nes­wegs, der Orts­teile Dorf — und See ver­bin­den soll, quasi ein “Ganz-Jahres-Lichterweg”.

13. Juni 2012: Der Sin­nes­weg wird wei­ter­ent­wi­ckelt zum The­men­weg. Par­a­l­ell dazu soll ein Erleb­nis­pfad im Chnoden­wald ent­ste­hen. Gleich­zei­tig bringt die Kor­po­ra­tion die Idee ein, eine Schlaufe des The­men­we­ges auch Rich­tung Reuss­ebene zu planen.

31. Januar 2013: Das Jubiläums-OK geneh­migt die Pro­jek­tie­rung eines The­men­we­ges und eines “Sin­nes­we­ges” im Chnoden­wald. Eine Pro­jekt­gruppe wird gebil­det mit:

  • Urs Felix, Lei­tung, Ein­woh­ner­ge­meinde Hünenberg
  • Bern­hard Büt­ler, Korporationsrat
  • Patri­cia Dier­meier Reichardt, Bürgerschreiberin
  • Hans Gysin, alt Gemeindepräsident
  • Mario Mariani, Lei­ter Bau und Pla­nung der Ein­woh­ner­ge­meinde Hünenberg

7. Januar 2014: Ein­gabe Gesuch beim Kan­ton Zug für

  • Aus­nah­me­be­wil­li­gung für Bau­vor­ha­ben aus­ser­halb der Bauzone
  • Aus­nah­me­be­wil­li­gung für die Unter­schrei­tung des Gewässserabstandes
  • Aus­nah­me­be­wil­li­gung für nicht­forst­li­che Klein­bau­ten oder –anla­gen im Wald
  • Aus­nah­me­be­wil­li­gung für die Unter­schrei­tung des Waldabstandes

1. April 2014: Der Kan­ton erteilt die Baubewilligung.

23. Mai 2014: Der Ver­ein Hü+ wird unter dem Prä­si­dium von alt-Gemeindepräsident Hans Gysin gegründet.

Mai bis Juli 2014: Pro­duk­tion der Informationstafeln.

19. August 2014: Mon­tage der Informationstafeln.

DSC04777 (Copy)

Ver­eins­prä­si­dent Hans Gysin und Bruno Neu­en­schwand von Alpha Sign AG, wel­che die Tafeln gedruck hat, bei der Mon­tage der ers­ten Informationstafel.

23. August 2014 um 14.14 Uhr: Eröff­nung des Hünen­ber­ger Themenweges